Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech

Ostern 2018 im orthodoxen Kloster Maria Schutz

Weltweit feierte die Orthodoxie am vergangenen Wochenende (7./8. April 2018) das hohe Osterfest, so auch im orthodoxen Kloster Maria Schutz im burgenländischen Dorf St. Andrä am Zicksee.

Mit dem eigentlichen Klosterbau wurde zwar noch nicht begonnen - die Grundsteinlegung ist für Mitte September/Anfang Oktober geplant -, die bestehende Mönchsgemeinschaft lebt inzwischen in einem Haus in St. Andrä.

In der Kapelle des Klosters wurde die Osterliturgie in der Nacht feierlich begangen, an ihr nahmen orthodoxe Gläubige der rumänischen, serbischen und griechischen Tradition sowie auch katholische Christen aus dem Dorf und der Umgebung teil. Am Ostertag selbst wurde am Vormittag die Vesper der Liebe zelebriert, bei der das Evangelium in verschiedenen Sprachen verkündet wurde. An diesem Gottesdienst, an dem auch wieder viele Gläubige teilnahmen, hat auch ein Kamera-Team des ORF Burgenland teilgenommen, am Abend wurde dann ein TV-Beitrag in „Burgenland Heute“ gesendet.

Nach der Vesper der Liebe wurde im Garten des Klosters mit allen Gästen ein Ostermahl gehalten.

  1. © FdKMS 2017
  2. Liturgischer Kalender
  3. Standort des Klosters
  4. Das Wetter in St. Andrä/Zicksee
  5. Per Bahn zum Kloster
  6. Galerie
  7. Quiz
  8. Umfrage
OEBB

Von
Nach St.Andrä/Zicksee Bahnhof
Datum
Uhrzeit
Abfahrt Ankunft

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies Mehr dazu unter "Datenschutz".

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech